Hands-tug

Miteinander Im Reich Gottes – Unterstützung:

Wir erleben eine wachsende Nachfrage nach Schulungen zum Elia-Auftrag, können aber aufgrund eines finanziellen Engpasses diesen und einigen anderen dringenden Aufgaben nicht nachkommen.
Wir wenden uns deshalb mit diesem konkreten Spendenaufruf und Bitte an Euch, damit wir die Aufgaben, die Gott uns aufs Herz gelegt hat, schnellstmöglich in Angriff nehmen können bzw. weiterführen können.
Folgende Aufgaben müssen verstärkt umgesetzt werden:

  • Zeit um den Dienst in Österreich, Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern zu erweitern. Dies ist nur durch intensive Schulung und das Leben von Beziehungen möglich, wodurch Leiter in ihre Berufung freigesetzt werden können.
  • Zeit, um den prophetischen Aspekt des Elia-Auftrages in den Gemeinden dieser Länder zu ermutigen bzw. zu stärken. Nur ein gereinigter und gut geschulter Umgang mit dem Thema „Prophetie“ kann im Leib Christi ein Segen sein und als solcher wahrgenommen werden .

Danke für jede Unterstützung unseres christlichen Dienstes. Bitte verwende das unten aufgelistete Konto.
Zahlungen für Schulen, Seminare, Konferenzen oder beanspruchte Seelsorge (Einzeltermin wie auch Intensivwoche) können ebenfalls über die angegebenen Konten beglichen werden. Geben Sie dafür bitte den Verwendungszweck immer deutlich an.

Bank Verbindung:

Volksbank Wien
Kontoname: "Elijah House Austria".
Triester Straße 8; 2620 Neunkirchen
IBAN: AT154300022065890000
BIC: VBOEATWW
(Ab sofort: Neuer IBAN&BIC, der alte IBAN wird erst Ende 2017 eingestellt.)

(Alle Euro- und EU-Überweisungen sind Gebührenfrei)





In Deutschland:
Evangelische Bank, Kassel:
Kontoname: "Elijah House Austria".
IBAN: DE06 5206 0410 0007 4010 94

Paying an invoice

You can pay any invoice…. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Claritas est etiam processus dynamicus, qui sequitur mutationem consuetudium lectorum. Mirum est notare quam littera gothica, quam nunc putamus parum claram, anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta decima et quinta decima. Eodem modo typi, qui nunc nobis videntur parum clari, fiant sollemnes in futurum.